Militärische Befestigung

Lokalisierung:
Milostovice
Fahradroute:
6168
www.bunkry.cz

Die Linie der tschechoslowakischen Befestigung wurde in Jahren 1936–1938 an der damaligen Grenze zu Deutschland gebaut. Auf dem Gebiet der heutigen Stadt Opava hatte sie 18 Zitadellen und 140 Festungen. Im Mai und September 1938 bereitete sich hier die tschechoslowakische Armee auf die Verteidigung der Heimat vor. Nach der UMilitärische Befestigungnterzeichnung des Münchener Abkommens mussten die tschechoslowakischen Soldaten diese Befestigung ohne Kampf verlassen. Während der Okkupation benutzten die Deutschen einen Teil dieser Befestigung zu militärischen Übungen. Manche Objekte im Gebiet von Opava dienten ihnen zur Verteidigung gegen die „Rote Armee” und tschechoslowakische Truppen im April und Mai 1945 im Rahmen der Operation von Ostrava und Opava.

 

Klawisze Dostępności

Przejdź do menu głównego:
Alt i 0
Przejdź do treści strony:
Alt i 1
Mapa Witryny:
Alt i 2
Wersja kontrastowa:
Alt i 4
Wyszukiwarka:
prawy Alt i W

Zamiast klawisza Alt możesz użyć H