Quelle des lebendigen Wassers

Lokalisierung:
Bělásto
Fahradroute:
6054, 6095
Wanderweg: www.obecbela.cz

Bělá liegt im Ostteil eines breiten WaldkomplexesBělá liegt im Ostteil eines breiten Waldkomplexes, des so genannten Chuchelenský-Waldes. Die ersten Erwähnungen der Örtlichkeit stammen aus dem Jahr 1349. In der Gemeinde befindet sich die Filialkirche des Heiligen Johannes des Täufers, geweiht im Jahre 1932. Die Wanderer können an der Quelle des lebendigen Wassers halt machen und ermüdete Augen, Hände und Beine in den zum Verweilen vorbereiteten natürlichen Behältern abkühlen. Nicht weit von der Wasserquelle befindet sich eine Hegerhütte mit der Forellen-Farm. Ob Sie Die ersten Erwähnungenes glauben oder nicht, eine solche im Wald konsumierte Forelle schmeckt einfach fabelhaft.

 

der Wasserquelle

 

Klawisze Dostępności

Przejdź do menu głównego:
Alt i 0
Przejdź do treści strony:
Alt i 1
Mapa Witryny:
Alt i 2
Wersja kontrastowa:
Alt i 4
Wyszukiwarka:
prawy Alt i W

Zamiast klawisza Alt możesz użyć H